Die ersten SAd35zs wurden im April 2017 in der Provinz Anhui installiert. Zu dieser Zeit montierten die Techniker 115 LLPDs an einer 24-km-Linie. Obwohl nur 39 von 96 Polen mit Geräten ausgestattet waren, hat der experimentell-industrielle Betrieb bereits positive Ergebnisse gezeigt. In der Gewittersaison 2017 wurde im geschützten Verlauf dieser Übertragungsstrecke kein Blitzeinbruch verzeichnet, während es 2016 in dieser Leitung sieben Unterbrechungen gab, so dass das Ziel - vier Ausfälle pro Jahr – deutlich übertroffen wurde.

    "LLPDs wurden auf Hügelkuppen und in Gebieten mit hohem Bodenwiderstand installiert. Wir nutzten die Erfahrung lokaler Energietechniker und versuchten, die SAd35zs an Orten zu installieren, an denen mehrere Blitzausfälle auftraten", erklärte Mikhail Zhitenev, Experte für Blitzschutz-Ausrüstungsinstallation.

    Im Frühjahr 2018 sollen weitere 160 SAd35z in der Provinz Zhejiang in der Provinz Anhui installiert werden. Darüber hinaus werden zwei potentielle Projekte für diesen Bereich entwickelt. Die Region bietet enorme Aussichten für Streamer, da die Gesamtlänge der 35-kV-Übertragungsleitung in der Provinz fast 25.000 km mit einem durchschnittlichen Abstand zwischen den Polen von 250 m beträgt.

    Streamer wird 2018 Projekte in vier Provinzen durchführen, obwohl seit dem Start des experimentell-industriellen Betriebes SAd35z in China weniger als ein Jahr vergangen ist. Zwei Bereiche haben bereits die Mehrkammer-LLPD-Installation eingeführt.

    Insbesondere in der Provinz Fujian wurden am 4. Januar 45 Geräte an einer Leitung in einem gebirgigen Gebiet nahe des Meeres installiert. Mitte März wurden LLPD‘s in der Provinz Jiangxi installiert. Die lokale Energiewirtschaft braucht dringend ein effizientes Blitzschutzsystem für die Übertragungsleitungen. Das Provinzgebiet ist gebirgig und zeichnet sich durch hohe Bodenwiderstandsfähigkeit und hohe Blitzdichte aus. "Das Gebiet hat ziemlich ernsthafte Probleme mit Leitungsausfällen aufgrund von Blitzeinschlägen. Insgesamt hat die Provinz Jiangxi 17.000 km 35-kV-Stromleitungen", sagte Mikhail Zhitenev.

    Daher plant Streamer, 48 weitere SAd35zs in einer teilweise ausgerüsteten Linie zu installieren, und ist bereit, sich im Sommer 2018 an dem Projekt

    zur Ausrüstung der geplanten Rekonstruktion mit 300 LLPD‘s zu beteiligen.

    Das Unternehmen plant die Lieferung von SAd35zs an die Provinz Yunnan mit gebirgigem Gelände und hoher Blitzdichte. Die Region hat eine 30‘000 km lange 35-kV-Stromleitung.

    "Wir haben die lokalen Energieexperten der EP Shanghai getroffen, und sie waren sehr an unseren Innovationen interessiert. Der grösste Teil der Stromleitung in dieser Provinz hat einen begrenzten Zugang zu Strassen. Deshalb müssen die Menschen die gesamte Ausrüstung selbst tragen. Herkömmliche Blitzschutzgeräte sind sehr schwer, und der einzelne Arbeiter kann nur einen Gegenstand gleichzeitig tragen, wobei das standardmässige lokale Montageteam nur aus zwei Personen besteht. Daher ist der Installationsvorgang zeitaufwendig. Unsere LLPD‘s sind fast viermal leichter. Im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen bedeutet dies, dass die SAd35z-Installation viel weniger Zeit in Anspruch nimmt und das Personal nicht physisch überfordert wird ", sagte Zhitenev.

    Schliesslich wird Streamer an der Umsetzung von zwei potenziellen Projekten in der Provinz Guangdong teilnehmen. Eines von ihnen beinhaltet die Lieferung von 150 LLPD‘s für die Stromleitung in der Stadt Qingyuan. Trotzdem wird es im August eine zentrale Ausschreibung für die Installation von 3000 Geräten geben. Insgesamt umfasst das Provinznetz mehr als 30‘000 km 35-kV-Stromleitung.

    Vorheriger ArtikelNächster Artikel